Freie Demokraten:Die FDP und das Ampel-Wunder

Lesezeit: 4 min

Plenarsitzung des Deutschen Bundestages - 20. Deutscher Bundestag in Berlin - Konstituierende Sitzung - Olaf Scholz zu B

Olaf Scholz (re.) zu Besuch bei der FDP-Fraktion während der konstituierenden Sitzung des 20. Deutschen Bundestages in Berlin.

(Foto: Chris Emil Janßen/imago images)

Fast befreit wirken viele Liberale dieser Tage, weil sie sich nun endlich mal als die Bürgerrechtspartei beweisen können, die sie doch immer sein wollen. Dabei lehnten sie ein Ampel-Bündnis vor der Wahl noch ab. Was ist seitdem passiert?

Von Daniel Brössler, Berlin

Klar, einerseits ist es wieder nur ein Bild. Alexander Graf Lambsdorff hat es getwittert: Drei fröhliche Abgeordnete posieren im Plenum des Bundestages. In der Mitte steht Lambsdorff selbst, zu seiner Rechten die Juso-Chefin Jessica Rosenthal, zu seiner Linken die grüne Klimapolitikerin Katrin Uhlig. "In Bonn haben wir einen immer fairen Wahlkampf geführt, sind geehrt und froh, dem 20. Bundestag anzugehören, und werden bald vielleicht in der Ampel miteinander koalieren", schrieb der FDP-Politiker dazu.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
alles liebe
Liebe und Partnerschaft
Diese roten Flaggen gibt es in der Liebe
Kueche praktisch
Wohnen
Was eine praktische Küche ausmacht
Außenministerin Baerbock in Russland
Russland-Reise
Und Lawrow schaut überall hin - nur nicht zu Baerbock
Nobody is immune to the neck kiss; SZ-MAGAZIN
Liebe und Partnerschaft
»Slow Sex hat etwas sehr Meditatives«
Paketdiebstähle in Los Angeles
Warum in den USA jetzt Güterzüge geplündert werden
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB