Die SPD hat gegenüber 2009 um sechs Prozentpunkte zugelegt - entsprechend groß war der Jubel im Willy-Brandt-Haus. Parteichef Sigmar Gabriel zeigte sich nach den deutlichen Stimmengewinnen zuversichtlich, dass der sozialdemokratische Spitzenkandidat Martin Schulz neuer Präsident der EU-Kommission wird: "Wir sagen mit großem Selbstbewusstsein, dass Martin Schulz große Chancen hat, eine Mehrheit hinter sich zu bringen."

Bild: dpa 25. Mai 2014, 22:072014-05-25 22:07:44 © Süddeutsche.de/dpa/ipfa/joba