bedeckt München 23°

Europäische Union:Schärferes Klimaziel beschlossen

Das Europaparlament hat eine Verschärfung des EU-Klimaziels für 2030 gebilligt. Bis zu dem Jahr sollen die Treibhausgase der Staatengemeinschaft um mindestens 55 Prozent unter den Wert von 1990 gesenkt werden. Die Abgeordneten stimmten am Donnerstag endgültig für das Klimagesetz, welches das Ziel rechtlich festschreibt. Zuvor hatten sich Parlament und EU-Staaten vorläufig auf das neue Ziel und die Vorgabe zur Klimaneutralität bis 2050 geeinigt. Ursprünglich hatte das Parlament eine Senkung der Klimagas-Emissionen um 60 Prozent gefordert. Die überwiegende Mehrheit der Grünen-Fraktion kündigte vor dem Votum an, dagegen zu stimmen. Das Klimagesetz sei "unzureichend", sagte der Grünen-Abgeordnete Michael Bloss. Liberale, Christdemokraten und Sozialdemokraten kritisierten die Grünen. Wenn alle gegen das Gesetz stimmten, sagte der Liberale Pascal Canfin, bliebe es beim aktuellen Reduktionsziel von nur 40 Prozent.

© SZ vom 25.06.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB