Europäische Union Maas fordert mehr Solidarität

"Wenn Europa nicht handelt, wird es behandelt", warnt der deutsche Außenminister.

Von Ulrike Schuster, Berlin

Für Bundesaußenminister Heiko Maas ist "Europe United" die einzige Antwort auf "America First". Sie sei dringlicher denn je, eine "unbedingte, übergeordnete, strategische Notwendigkeit", denn "wenn Europa nicht handelt, wird es behandelt", sagte Maas am Mittwoch. Rund 100 Tage nach seinem Amtsantritt sendet der Außenminister in einer Grundsatzrede zu Europa in Berlin die Botschaft: "Mehr Mut zu Europa". Auf Twitter hat er sein Profilbild mit #EuropeUnited ersetzt.

Maas sieht die Welt durch Nationalismus, Populismus und Chauvinismus bedroht, sie stehe vor einer ...