bedeckt München

Europa-Parlament:Ungar nimmt Nazi-Vergleich zurück

Um seinen Rauswurf aus der EVP-Fraktion im Europaparlament abzuwenden, hat sich der ungarische EU-Abgeordnete Tamas Deutsch bei Fraktionschef Manfred Weber (CSU) entschuldigt . Er nehme den "unglücklichen Vergleich" zurück, wonach ihn Webers Verteidigung für den Rechtsstaatsmechanismus an die "Gestapo und den Geheimdienst AVH" im stalinistischen Ungarn erinnere, heißt es in einer Email an die 186 christdemokratischen Abgeordneten. Deutsch sprach von einem "Fehler", er habe niemanden kränken wollen. Am Mittwoch soll die EVP-Fraktion abstimmen, ob sie Freund, einen Vertrauten von Premier Viktor Orbán, ausschließt. Daniel Caspary, Chef der CDU-Europaabgeordneten, sagte der SZ: "Ich bin dafür, dass alles auf den Tisch kommt und debattiert wird. Eine Entscheidung sollte nicht sofort und basierend auf Emotionen getroffen werden." Die Zeit des Jahreswechsels solle für weitere Gespräche genutzt werden.

© SZ vom 16.12.2020 / mati
Zur SZ-Startseite