bedeckt München 26°

EU - Trier:SPD-Spitzenkandidatin warnt vor Stimmen für Populisten

Trier (dpa/lrs) - Die SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl, Katarina Barley, hat zum Wahlkampfabschluss vor einem Votum für rechte Populisten gewarnt. "Sie können alles kurz und klein schlagen, aber sie haben nicht den geringsten Schimmer, wie man wieder etwas aufbaut", sagte sie am Samstag bei ihrer letzten Wahlkampfveranstaltung in Trier. Der Brexit zeige, "was passiert, wenn man den Populisten Macht gibt." Der sich in den Niederlanden abzeichnende Wahlerfolg des EU-Spitzenkandidaten der Sozialisten, Frans Timmermans, habe sie "noch einmal beflügelt": "Mir geht es wirklich großartig." Sie habe den Wahlkampf "wirklich sehr genossen", sagte Barley. "Ich würde jetzt aber nicht sagen, dass er noch vier Wochen weitergehen könnte".

Barley sagte zur Kritik des Youtubers Rezo an den großen Parteien, in dessen Video sei "ja die SPD nicht als Partei angegriffen worden, sondern die Koalition". Sie finde es gut, "dass die jungen Leute das Wort ergreifen und sich artikulieren". Sie fügte hinzu: "Ich würde mich schon freuen, wenn man die Parteien einzeln anschaut. Denn in einer Koalition müssen wir alle Kompromisse eingehen."