Europa und die deutsche Haushaltskrise: "Monsieur Scholz muss jetzt Mut zeigen"

Europa und die deutsche Haushaltskrise: Bundeskanzler Scholz bei einem Treffen des Europarats in Brüssel. "Wenn Deutschland niest, erkältet sich Europa", warnt ein Wirtschaftsexperte in Portugal.

Bundeskanzler Scholz bei einem Treffen des Europarats in Brüssel. "Wenn Deutschland niest, erkältet sich Europa", warnt ein Wirtschaftsexperte in Portugal.

(Foto: Nicolas Economou/Imago)

Geldprobleme waren aus deutscher Sicht lange eine Sache anderer EU-Staaten - die man auch gern belehrt hat. Wie reagiert das europäische Ausland nun auf die Haushaltskrise in Deutschland?

Von SZ-Korrespondenten

Die Ampelkoalition in Berlin ringt um den Bundeshaushalt, in dem nach dem Urteil des Verfassungsgerichts etliche Milliarden Euro fehlen und für den unrechtmäßig zu viele Schulden aufgenommen wurden. Seit Wochen rätseln SPD, Grüne und die FDP über Sparmöglichkeiten, streiten über die Schuldenbremse und diskutieren über Notlageerklärungen. Und wie blicken andere EU-Mitglieder auf die Haushaltskrise in Deutschland?

Zur SZ-Startseite

SZ PlusMeinungHaushaltskrise
:Sparen ja, aber bei den Richtigen

CDU-Chef Friedrich Merz will erst mal beim Bürgergeld kürzen. Dabei könnten doch Spitzenverdiener ohne Probleme etwas mehr Steuern bezahlen. Siehe Kapitalerträge.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: