bedeckt München 20°

EU-Politik:"Ein Europa, das große Reformen wagt"

HEERLEN The Netherlands 01 12 2018 Lecture Frans Timmermans at the finals of the Above Grounds

Timmermans bei einem Festival in seiner Heimatstadt Heerlen. Der Niederländer will gezielt Wähler jenseits der Metropolen ansprechen.

(Foto: Hollandse Hoogte/imago)

Wirtschaft, Währung, Rüstung - Frans Timmermans will als Frontmann der europäischen Sozialdemokraten Einiges bewegen in der EU. Vor allem aber möchte er die Wähler nationalistischer Parteien nicht verloren geben.

Der Niederländer Frans Timmermans wird am Samstag zum Spitzenkandidaten der Sozialdemokraten für die Europawahl 2019 gekürt. Anders als sein konservativer Konkurrent Manfred Weber (CSU) hat der Ex-Außenminister Regierungserfahrung und spricht ein halbes Dutzend Fremdsprachen. Als Erster Vizepräsident der EU-Kommission ist der 57-Jährige zuständig für Grundrechte und Rechtsstaatlichkeit.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Altersvorsorge
"Viele sind der Meinung, Riester lohnt sich nicht"
Teaser image
Baufinanzierung
Schuldenfalle Eigenheim
Teaser image
Österreich
Diese Macht, die uns fest im Griff hat
Teaser image
Umzug ins Grüne
Stadt, Land, Frust
Teaser image
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"