bedeckt München 17°

EU-Parlament:Semsrott verlässt "Die Partei"

Der Europaabgeordnete und Satiriker Nico Semsrott hat seinen Austritt aus der Partei "Die Partei" verkündet. Der 34-Jährige begründete dies am Mittwoch damit, wie Parteichef Martin Sonneborn mit Rassismusvorwürfen umgehe. "Ich finde seine Reaktion auf die Kritik falsch und inakzeptabel", heißt es in einer Erklärung, die Semsrott auf Twitter verbreitete. Hintergrund ist ein inzwischen gelöschter Tweet Sonneborns von vergangener Woche. Dort war der Parteichef mit einem T-Shirt zu sehen, dessen Schriftzug suggeriert, Asiaten könnten kein R aussprechen. Etliche Nutzer gaben an, sich rassistisch beleidigt zu fühlen. Semsrott wurde 2019 ins EU-Parlament gewählt und ist dort, anders als Sonneborn, Teil der Fraktion der Grünen. "Die Partei" sei in der öffentlichen Wahrnehmung jedoch vor allem Sonneborns Projekt. Dafür wolle er sein Gesicht nicht weiter hergeben, so Semsrott. Sein "schreckliches Mandat" werde er jedoch behalten.

© SZ vom 14.01.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema