EU-Kommissar Günther Oettinger Ein Mann zwischen Klartext und Peinlichkeit

Günther Oettinger, 64, macht vieles richtig - aber er ist ein analoger Mann in einer digitalen Welt. Sein Humor zum Beispiel funktioniert nur in der persönlichen Begegnung, nicht im Internet.

(Foto: dpa)

Günther Oettinger ist extrem glaubwürdig. Das ist seine Stärke - und zugleich sein Problem. Über einen Politiker, der gern redet, als wäre das Leben ein nie endender Poetry-Slam.

Von Roman Deininger

Es gibt Gefahrensituationen, die vorhersehbar sind und dennoch unvermeidbar. Eine vorhersehbare, aber unvermeidbare Gefahrensituation tritt zum Beispiel immer ein, wenn Günther Oettinger eine Geburtstagsrede hält. Einmal nannte er einen Jubilar "Weltmeister im Seitensprung"; die Ehefrau des Weltmeisters war zugegen. Oettinger hat das tiefe Vertrauen, mit seinen Worten keinen Schaden anrichten zu können.

Eine alte Industriehalle in Ludwigsburg bei Stuttgart. 200 Gäste. Rainer Wieland, CDU, Vizepräsident des Europäischen Parlaments, hat Geburtstag. Oettinger, ewig mit Wieland befreundet, stürmt auf die Bühne. ...