EU:Naturschutz-Gesetz droht zu scheitern

EU: Mit dem EU-Gesetz soll auch das Schrumpfen von Feuchtgebieten gestoppt werden.

Mit dem EU-Gesetz soll auch das Schrumpfen von Feuchtgebieten gestoppt werden.

(Foto: Jonas Walzberg/picture alliance/dpa)

Änderungsanträge der rechten EKR-Fraktion könnten die EU-Initiative "zur Wiederherstellung der Natur" im letzten Moment kippen. Mehrere deutsche Umweltminister appellieren in Brandbrief an EU-Abgeordnete.

Von Jan Diesteldorf, Brüssel

Der Brief ist drei Seiten lang, ein flammender Appell. Neun Energie- und Umweltminister der Länder haben ihn unterschrieben und an alle 96 deutschen EU-Abgeordneten adressiert. Mit dem ungewöhnlichen Schritt wollen die Landesminister das europäische Naturschutz-Gesetz retten, das überraschend doch noch im Straßburger Parlament scheitern könnte, auf den letzten Metern. "Wir brauchen jetzt klare Regelungen für einen besseren Schutz von Natur und Umwelt für Europa", sagte die rheinland-pfälzische Umweltministerin Katrin Eder (Grüne) der Süddeutschen Zeitung.

Zur SZ-Startseite
Bodenseefischerei Seite 3

SZ PlusFischerei
:Blaue Wüste

Jahrzehntelang lebten die Fischer am Bodensee von und mit dem Wasser, dann fing was an zu kippen. Und die Frage ist nicht, ob der Mensch den See verändert hat, sondern ob er ihn wieder ins Gleichgewicht bringen kann

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: