bedeckt München 15°

EU - Hamburg:Europäisches Jugendparlament tagt in Hamburg

Hamburg (dpa/lno) - In Hamburg ist am Montag die 91. Internationale Sitzung des Europäischen Jugendparlaments feierlich eröffnet worden. Gut 300 Jugendliche aus 40 Ländern nehmen bis zum kommenden Sonntag daran teil. Bei der Eröffnungsfeier in der Hauptkirche St. Katharinen lobte Henrik Lesaar, Leiter des Referats Europapolitik in der Senatskanzlei, das Engagement der jungen Delegierten für ein geeintes Europa, dass in Zeiten von internationalen Handelsstreitigkeiten und dem Erstarken von Populismus und Nationalismus besonders wichtig sei.

Die Parlamentssimulation steht unter dem Motto "Remember, Reflect, React", Oberthema ist die europäische Erinnerungskultur. Die Schirmherrschaft haben Außenminister Heiko Maas und Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (beide SPD) übernommen.

In Ausschüssen widmen sich die jungen Delegierten auch aktuellen Themen wie Klimawandel, Integration von Flüchtlingen und internationaler Handel. Ende der Woche kommen sie zu einer zweitägigen parlamentarischen Vollversammlung zusammen. Die Resolutionen des Parlaments werden der EU und den Schirmherren übergeben. Deutschland ist im Jugendparlament mit acht Delegierten im Alter zwischen 17 und 20 Jahren vertreten.

Zur SZ-Startseite