bedeckt München 14°

EU:Europaparlament: Noch keine Mehrheit für einen Präsidenten

EU
Er zeigt es an - sieben Stimmen fehlten ihm für die nötige absolute Mehrheit im 1. Wahlgang: David-Maria Sassoli. Foto: Jean-Francois Badias/AP (Foto: dpa)

Straßburg (dpa) - Das Europaparlament hat im ersten Wahlgang noch keine Entscheidung über die Besetzung des Präsidentenamts getroffen. Keiner der vier Kandidaten erhielt die nötige absolute Mehrheit der abgegebenen Stimmen, wie der scheidende Parlamentspräsident Antonio Tajani mitteilt.

Diese lag bei 332 Stimmen. Mit 325 lag der italienische Sozialist David-Maria Sassoli nur knapp unter der Schwelle. Dahinter kam der Tscheche Jan Zahradil von der rechten EKR mit 162 Stimmen und die deutsche Grüne Ska Keller mit 133 Stimmen. Vierte wurde die spanische Linke Sira Rego mit 42 Stimmen. Nun folgen weitere Wahlgänge.