Etatkrise :SPD-Landeschef fordert von Scholz klare Positionierung

Andreas Stoch, der Landesvorsitzende der SPD in Baden-Württemberg, gestikuliert im Gespräch. (Foto: Bernd Weißbrod/dpa/Archiv)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Heidelberg (dpa/lsw) - Der Vorsitzende der Südwest-SPD hat von Kanzler Olaf Scholz (SPD) in der Haushaltskrise eine deutliche Positionierung gefordert. Er erwarte, dass Scholz am Samstag auf dem Bundesparteitag der SPD dem Land eine klare Orientierung gebe, wie es weitergehe, sagte Andreas Stoch der „Rhein-Neckar-Zeitung“ (Donnerstag). „Olaf Scholz ist keiner, der öffentlich auf den Tisch haut. Das würde man sich vielleicht manchmal wünschen, auch in der eigenen Partei.“ Die Schwierigkeit der aktuellen Situation erfordert aus Stochs Sicht jedoch, „dass wir eine klare Orientierung geben - und in Berlin als Kanzlerpartei nicht nur die Rolle des Ringrichters einnehmen, sondern unseren Führungsanspruch deutlich machen“.

© dpa-infocom, dpa:231206-99-204872/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: