Entlastung von Bedürftigen:Sozialverband will klagen

Der Sozialverband VdK hat angesichts steigender Lebensmittelpreise und enormer Energiekosten vor sozialen Verwerfungen gewarnt. "Eine soziale Krise muss unter allen Umständen verhindert werden", sagte VdK-Präsidentin Verena Bentele am Donnerstag in München. Es könne nicht sein, dass Rentner, Alleinerziehende, Behinderte und andere Menschen mit niedrigem Einkommen im Winter in kalten Wohnungen frören. Entlastungsmaßnahmen gingen aber oft an den Bedürftigen vorbei. Als Beispiel nannte sie die 300 Euro hohe Energiepreispauschale im Fall von Rentnerinnen und Rentnern. Dagegen werde der VdK, mit 2,1 Millionen Mitgliedern der größte Sozialverband in Deutschland, klagen.

Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB