Am Morgen des 15. März 1939 marschierten deutsche Soldaten ein, bald waren sie in Prag - Hitlers "Zerschlagung der Rest-Tschechei" verlief ohne Gegenwehr. Die Bevölkerung nahm die Invasion wütend und ohnmächtig hin.

Im Bild: Eine Kette Prager Polizisten trennt aufgebrachte Tschechen von einrückenden Truppen der Wehrmacht.

Bild: Süddeutsche Zeitung Photo 16. März 2014, 16:022014-03-16 16:02:33 © SZ.de/odg