Im März 1939 forcierte Hitler die Vernichtung des tschechoslowakischen Staates. Er brachte den Berlin zugeneigten slowakischen Anführer dazu, die Unabhängigkeit der Slowakei zu proklamieren. Danach bestellte der Diktator den tschechischen Staatspräsidenten Emil Hacha nach Berlin ein und drohte mit der Bombardierung Prags.

Hacha gab nach und wies die tschechischen Dienststellen an, den deutschen Einmarsch nicht aufzuhalten.

Im Bild: Adolf Hitler und Emil Hacha in Prag nach dem Einmarsch.

Bild: Süddeutsche Zeitung Photo 16. März 2014, 16:022014-03-16 16:02:33 © SZ.de/odg