bedeckt München
vgwortpixel

Sprengsätze in New York und New Jersey:Anschläge in den USA: Verdächtiger festgenommen

Links: Szene von einem der Anschlagsorte in Manhattan, rechts: der 28-jährige Ahamad Rahami, der gefährlich und bewaffnet sein soll

(Foto: dpa)
  • Im New Yorker Stadtteil Chelsea ist es am Samstagabend zu einer Explosion gekommen. 29 Menschen wurden dabei verletzt.
  • Die Behörden vermuten Verbindungen ins Ausland. Der Verdächtige Ahmad Khan Rahami ist inzwischen festgenommen worden.
  • Stunden vor dem Anschlag war in New Jersey eine Rohrbombe an der Strecke eines Wettlaufs explodiert, drei weitere Sprengsätze wurden in der Nähe gefunden. Auch damit soll Rahami in Zusammenhang stehen.
  • Am Sonntagabend wurde am Bahnhof von Elizabeth, ebenfalls in New Jersey, ein Paket mit Sprengsätzen entdeckt.

Die Polizei hat Angaben mehrerer US-Medien Ahmad Khan Rahami festgenommen. Der US-Amerikaner afghanischer Herkunft wurde wegen eines Bombenanschlags in New York und mehrerer selbst gebauter Sprengsätze in New Jersey gesucht.

Die New Yorker Polizei veröffentlichte am Morgen das Fahndungsfoto des 28-jährigen US-Bürgers. Er sei möglicherweise bewaffnet und gefährlich. Bei seiner Festnahme in Linden, New Jersey, soll es eine Schießerei gegeben haben. Der Verdächtige habe auf Polizisten geschossen, meldet etwa der Sender NBC.

Fernsehbilder zeigten den Verdächtigen auf einer Trage liegend in Obhut der Polizei. Er war bei Bewusstsein und hatte mehrere Verletzungen. Bei dem Schusswechsel seien zwei Polizisten verletzt worden.

In New York waren am Samstagabend bei einem Bombenanschlag im Stadtteil Chelsea 29 Menschen verletzt worden. Unweit des Anschlagsorts fanden Polizisten eine weitere selbstgebaute Bombe. Laut der New York Times bestanden beide Bomben aus mit Metallteilen und Sprengstoff gefüllten Schnellkochtöpfen, die mit einem Mobiltelefon und Lichterketten als Zünder ausgestattet waren.

So sieht der SMS-Warnhinweis auf dem Handy aus. (hier auf dem Display des SZ-Korrespondenten Matthias Kolb)

Im benachbarten Bundesstaat New Jersey wurden am Sonntagabend an einem Bahnhof ein Paket mit mehreren Sprengsätzen entdeckt. Dies teilte das FBI mit. Ein Sprengsatz explodierte, als Beamte versuchten, ihn zu entschärfen.

Laut dem US-Nachrichtensender CNN zeigen Aufnahmen aus Überwachungsvideos einen Mann, der sich sowohl in der Nähe des Anschlagsorts als auch am Fundort der zweiten Bombe aufhielt. Ob dieser Mann Rahami ist, ist noch unklar.

In New York wurden nach dem Anschlag und angesichts der am Dienstag beginnenden Generaldebatte der UN-Vollversammlung die Sicherheitsmaßnahmen verstärkt. An Bahnhöfen, Flughäfen und U-Bahnstationen sind fast 1000 zusätzliche Polizisten und Angehörige der Nationalgarde im Einsatz.

Kriminalität Weitere Bomben in New Jersey entdeckt und gesprengt

USA

Weitere Bomben in New Jersey entdeckt und gesprengt

Eine von ihnen explodierte beim Versuch, diese unschädlich zu machen. Die übrigen wurden kontrolliert zur Explosion gebracht, eine Bahnlinie vorübergehend eingestellt.