bedeckt München 23°
vgwortpixel

Newsblog:Die Debatte im Minutenprotokoll zum Nachlesen

Obama abgeklärt, Romney fahrig: Beim TV-Duell in Florida streiten Barack Obama und Mitt Romney über Außenpolitik. Grobe Fehler macht keiner der beiden Kandidaten, der Präsident wirkt aber sicherer und spielt seine Erfahrung als "Commander-in-Chief" aus. Romney dagegen verhaspelt sich immer wieder. Laut Umfragen hat Obama die letzte Debatte vor der Wahl klar gewonnen.

Seit dem Tag der ersten TV-Debatte, die Mitt Romney klar gewonnen hatte, ist das Rennen um das Weiße Haus wieder völlig offen.

Aus dieser Debatte, als er müde und wenig engagiert wirkte, hat Obama offenbar gelernt. Mit scharfen Worten griff der US-Präsident seinen Herausforderer in ihrem letzten TV-Duell auf dem Feld der Außenpolitik an. Zu einem harten Schlagaustausch kam es beim Thema China. Romney versprach eine harte Gangart etwa gegen Währungsmanipulationen Pekings sowie gegen unfairen Handel. Insgesamt wirkte Obama sicherer, spielte seine Erfahrung als commander in chief aus. Mitt Romney wirkte nervös.

  • Themen in diesem Artikel: