Republikaner:Gerne groß

Republikaner: Wie wahrscheinlich ist eine zweite Amtszeit für Donald Trump? Nach jetzigem Stand zumindest ist eine Rückkehr ins Weiße Haus durchaus möglich.

Wie wahrscheinlich ist eine zweite Amtszeit für Donald Trump? Nach jetzigem Stand zumindest ist eine Rückkehr ins Weiße Haus durchaus möglich.

(Foto: Sam Wolfe/Reuters)

Seine Gerichtsprozesse scheinen ihn nur zu beflügeln, und die Demokraten tun einiges, um ihm zu helfen. Warum es gerade sehr gut läuft für Donald Trump.

Von Christian Zaschke

Es war eine Woche der guten Nachrichten für Donald Trump. Die aus seiner Sicht vielleicht beste: Am Donnerstag hat Jill Stein, Chefin der Grünen in den USA, ihre Präsidentschaftskandidatur erklärt. Es gibt nicht wenige Demokraten, die der Ansicht sind, dass es ohne die heute 73 Jahre alte Ärztin und Aktivistin Jill Stein einen Präsidenten Trump nicht gegeben hätte. Als Stein im Jahr 2016 schon einmal für das Weiße Haus kandidierte, erhielt sie rund 1,4 Millionen Stimmen, laut Wahlforschern überwiegend von Wählerinnen und Wählern, die sonst für die Demokraten gestimmt hätten.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: