Nach Dinner mit Nationalisten:Trumps Gegner greifen an

Lesezeit: 4 min

Nach Dinner mit Nationalisten: Im Wahlkampf 2020 hielten sie noch zusammen. Nun hat der ehemalige Vizepräsident Mike Pence seinen früheren Chef Trump kritisiert.

Im Wahlkampf 2020 hielten sie noch zusammen. Nun hat der ehemalige Vizepräsident Mike Pence seinen früheren Chef Trump kritisiert.

(Foto: Andrew Harnik/AP)

Donald Trump hat mit den berüchtigten Antisemiten Kanye West und Nick Fuentes diniert. Nun nutzen seine Rivalen den Fehltritt.

Von Fabian Fellmann, Washington

Auch fünf Tage nach seinem Dinner mit dem Rapper Kanye West und dem nationalistischen Videokommentator Nick Fuentes findet Donald Trump noch immer, eigentlich habe er gar nichts falsch gemacht.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
We start living together; zusammenziehen
Liebe und Partnerschaft
»Die beste Paartherapie ist das Zusammenleben«
Digitalisierung
KI, unser Untergang?
Illu Wissen
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht
Mature woman with eyes closed on table in living room; Mental Load Interview Luise Land
Psychische Gesundheit
"Mental Load ist unsichtbar, kann aber krank machen"
Juristenausbildung
In Rekordzeit zur schwarzen Robe
Zur SZ-Startseite