Frankreich:Nur ein Fauxpas - oder offener Antisemitismus?

Frankreich: Dominique de Villepin war Premier und Außenminister Frankreichs. Davon hören ihn die Franzosen gern erzählen. An seinen Kommentaren zu Nahost stören sich nun viele.

Dominique de Villepin war Premier und Außenminister Frankreichs. Davon hören ihn die Franzosen gern erzählen. An seinen Kommentaren zu Nahost stören sich nun viele.

(Foto: Jean-Francois Monier/AFP)

Ex-Premierminister Dominique de Villepin irritiert mit einer Aussage zum Krieg in Nahost: Für viele Franzosen klingt sie nach einem alten antisemitischen Klischee.

Von Oliver Meiler, Paris

Es gibt in Frankreich nur wenige Stimmen, die so einprägsam sind, so vertraut auch, wie die tiefe, immer betont salbungsvoll intonierte Stimme des ehemaligen Premierministers Dominique de Villepin. Man erkennt sie auf Anhieb, im Radio etwa: Eine Sekunde reicht. Sie ist sein Markenzeichen, sie hat etwas Staatstragendes.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusWas ist Antisemitismus?
:Freunde, das ist schmutzig

Antisemitismus ist keine Spezialität einiger böswilliger Leute. Er kann jedem passieren. Eine Warnung.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: