Diskutieren Sie mit uns Diese fünf Themen wollen wir im Democracy Lab vertiefen

Soziale Gerechtigkeit ist mit einem Anteil von 48 Prozent eines der wichtigsten Leserinteressen.

(Foto: dpa (M))

Von Klimaschutz bis zum Schulsystem: Sie haben abgestimmt - das sind die Themen, über die wir im Democracy Lab mit Ihnen diskutieren.

Von Sabrina Ebitsch

"Alles" oder eben: "Nichts". Auf die Frage "Was muss sich in Deutschland ändern?" waren das zwei Antworten, die uns im Democracy Lab einige Male begegnet sind. Zwischen diesen beiden extremen Polen des ungerichteten Ärgers und der satten Zufriedenheit gab es fromme Wünsche, klare Forderungen, konkrete Ideen. Insgesamt haben wir mehr als 5000 Antworten seit dem Start des neuen SZ-Projekts vor drei Wochen gesammelt, aus denen wir zehn Themenbündel geschnürt haben. In den vergangenen Tagen konnten Sie darüber abstimmen.

Die Teilnehmer an der Online-Abstimmung waren der Meinung, dass sich in Deutschland vielleicht nicht alles ändern muss, aber doch mehr als nichts. Und zwar vor allem in der Flüchtlingspolitik, an unseren Schulen und in Klimaschutz- und Umweltfragen. Wichtig war, wie aus den mehr als 7500 abgegebenen Stimmen hervorgeht, außerdem die Frage nach Werten und einem besseren Miteinander sowie nach Möglichkeiten, das Land sozial gerechter zu machen.

Am meisten bewegt die Teilnehmer offenbar das Thema soziale Gerechtigkeit - mit einem Anteil 48 Prozent entfielen die meisten Stimmen darauf. Knapp dahinter rangieren die Schul- und Umweltpolitik, die 44 und 43 Prozent der abgegebenen Stimmen erhielten. Ebenfalls auf hohes Interesse stießen die Themenfelder Werte/besseres Miteinander und Asylfragen - mit jeweils 32 Prozent sehr nah beieinander.

Und jetzt? Uns geht es im Democracy Lab um mehr als Stimmungsbilder. Wir haben auf unserer Deutschlandreise und über die Online-Plakataktion nicht nur Themen gesammelt, weil wir wissen wollten, was das Land und die Menschen bewegt, sondern weil wir eben diese in der zweiten Phase unseres Projekts mit Leben füllen wollen.

Im August und September planen wir mehrere Diskussionsveranstaltungen, online und offline, bei denen wir mit Ihnen und allen Interessierten debattieren wollen. Worüber, steht seit heute fest - die fünf Themen, die die meisten Stimmen bekamen, nehmen wir mit in die Gesprächsrunden. Auf manche haben wir gesetzt, andere haben uns überrascht. Aber das Democracy Lab ist ein Experiment - als Ganzes, thematisch und auch strukturell: Bei den geplanten fünf Veranstaltungen wollen wir gemeinsam mit Ihnen auch verschiedene Formate jenseits der traditionellen Podiumsdiskussion ausprobieren.

Zu allen Diskussionrunden laden wir zeitnah ein. Die erste findet am 2. August in München statt, kommen Sie gern vorbei: Das neu entwickelte Format heißt "Das ist deine Meinung!" (mehr dazu hier), wir starten um 19 Uhr im Container Collective im Werksviertel (Atelierstraße Ecke Friedenstraße).