bedeckt München 14°
vgwortpixel

Dinosaurier:König Kannibale

Als Killermaschinen ihrer Zeit galten Tyrannosaurier ohnehin schon lange. Ein Knochenfund in Kanada legt nun nahe: Die gigantischen Räuber fraßen bei den Beutezügen sogar ihre Artgenossen.

Die Tyrannosaurier gelten als Monster schlechthin. Sie sind die Könige der Dinosaurier - zu sehen in Filmen über die Riesenechsen, man denke nur an Steven Spielbergs "Jurassic Park". Der Anblick eines Tyrannosaurus Rex, kurz T-Rex, hätte wohl jeden mit Ehrfurcht erfüllt: Eineinhalb Meter lang war allein der Schädel dieses 13 Meter langen und sechs Tonnen schweren Giganten. Wie britische Paläontologen nun belegen, hatten die Raubsaurier nur einen einzigen Feind: die Artgenossen. Und zwar als Kannibalen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Jens Weidmann im Interview
Bleibt das Bargeld?
Teaser image
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Teaser image
Baufinanzierung
Schuldenrisiko Eigenheim
Teaser image
Tinnitus
"Der Arzt sagte, damit müsse ich jetzt leben"
Teaser image
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"