bedeckt München 21°
vgwortpixel

Die Recherche zur Europawahl:Mein Stück Europa

Wörterbuch EU

Das Wörterbuch vom Kollegen Kolb - was ist Ihr Stück Europa?

(Foto: Matthias Kolb)

Himmelslaternen, Schnullerketten, Wörterbücher - was in Ihren Regalen oder Schränken symbolisiert Europa für Sie? Schicken Sie uns Fotos und Texte und lesen Sie, was es in Sachen Europa-Recherche sonst noch Neues gibt.

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

in zwei Wochen wollen wir Ihnen die Ergebnisse unserer Europa-Recherche präsentieren. Die Kollegen in den SZ-Redaktionen sind noch fleißig am Recherchieren und Schreiben, sie sind in Kiew oder gerade zurück aus dem französisch-deutschen Grenzgebiet. Sie analysieren die künftige Rolle des EuGH oder gehen der Frage nach, welchen Bestand Stereotypen und Vorurteile in einer globalisierten, immer grenzenloseren Welt haben (wenn Sie Ihre eigenen überprüfen wollen, machen Sie den Test bei Projekt Implicit).

Sie bereiten sich auf das Treffen mit einer wahrhaft europäischen, weil multinationalen Familie vor, die in einem Interview ihre Sicht auf die europäische Idee schildern soll. (An dieser Stelle herzlichen Dank an alle, die sich ebenfalls für das Gespräch gemeldet haben, die wir aber aufgrund der zahlreichen Zuschriften nicht berücksichtigen konnten.)

Außerdem sind unsere Autoren in der Redaktion gerade dabei, einen Tumblr zur Europarecherche zu füllen - und wir möchten Sie einladen, das ebenfalls zu tun. Überschrieben ist der geplante Fotoblog mit "Mein Stück Europa". Wir möchten daran Gegenstände versammeln, die für SZ-Mitarbeiter und Leser die europäische Idee auf besondere Art und Weise symbolisieren, die Europa-Erfahrungen für sie verkörpern.

Zum Beispiel die kitschige Tasse aus dem Küchenschrank der spanischen Gasteltern, aus der der Kaffee auch zu Hause noch irgendwie anders schmeckte. Oder der Aschenbecher aus dem Studentenwohnheim während des Erasmus-Semesters in Paris, bei dem man Leute aus allen möglichen Ländern (außer Frankreich) kennengelernt hat. Oder wo auch immer Europa für Sie drin steckt - wie zum Beispiel hier in diesen Besitztümern aus der SZ-Redaktion:

Fotoblog

Mein Stück Europa

Was war Ihr europäischer Moment? Und in welchem Gegenstand sind Ihre Erfahrungen und Erlebnisse mit und/oder in Europa vereint? Schicken Sie uns ein Foto dieses persönlichen Stücks Europa und ein paar Sätze dazu, was es wann, wie und warum dazu gemacht hat. Wir freuen uns auf Mails an DieRecherche@sz.de. Und natürlich ebenso über sonstiges Feedback, auch via Twitter oder Facebook.

Viele Grüße und bis zu unserer europäischen Woche,

Sabrina Ebitsch, Team Die Recherche

So erreichen Sie Die Recherche