Hessen:Alles auf Anfang

Hessen: Die beiden frisch gewählten neuen Landesvorsitzenden von Bündnis90/Die Grünen in Hessen, Kathrin Anders und Andreas Ewald.

Die beiden frisch gewählten neuen Landesvorsitzenden von Bündnis90/Die Grünen in Hessen, Kathrin Anders und Andreas Ewald.

(Foto: Andreas Arnold/dpa)

In Frankfurt kommen die Grünen zum ersten Mal nach der Landtagswahl zusammen und tun, was man nach einer Niederlage immer tun kann: Sie wählen neues Personal. Aber vielen reicht das nicht.

Von Gianna Niewel, Frankfurt

Neulich, sagt ein Fraktionsmitglied der hessischen Grünen, hätten sie sich darüber unterhalten, was ein Bier in der Kneipe kostet. Einige hätten geraten, andere geschwiegen, am Ende hätten sich alle darauf geeinigt, dass sie halt zahlen, was auf der Rechnung steht. "Das ist schon mal ein Problem", sagt der Mann, und meint damit nicht nur die 3,80 Euro für ein Binding vom Fass - er meint auch, dass niemand in der Runde den Preis wusste.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusSchwarz-grüne Koalitionen
:Aus der Mode

Den Knall in Hessen spüren auch die anderen Regierungen mit schwarz-grüner Beteiligung - die Lage ist angespannt. Grüne kämpfen um ihre Machtoption, Ministerpräsidenten dagegen, Auslaufmodelle zu werden.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: