Politicker Deutschland liefert weiteres U-Boot an Israel

Deutschland wird ein weiteres U-Boot an Israel liefern. Nach Expertenangaben kann das neue Boot auch mit atomwaffenfähigen Mittelstreckenraketen ausgerüstet werden.

Deutschland wird nach jahrelangen Verhandlungen ein weiteres U-Boot an Israel liefern. Dies bestätigte Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) nach einem Treffen mit seinem israelischen Kollegen Ehud Barak. "Wir stehen dazu und halten das für richtig", sagte de Maizière. An den Kosten will sich der deutsche Staat mit bis zu 135 Millionen Euro beteiligen, was etwa einem Drittel der Gesamtkosten entspricht.

Offiziell soll der neue Liefervertrag an diesem Mittwoch unterzeichnet werden. Bislang hat die israelische Marine bereits drei U-Boote aus deutscher Produktion im Einsatz, die schon in den Jahren 1999 und 2000 geliefert wurden. Zwei weitere Boote sind nahezu fertiggestellt und sollen noch dieses Jahr an die Israelis übergeben werden.

Die U-Boote gehören zur sogenannten Dolphin-Klasse. Angetrieben werden sie mit einem kombinierten Antriebssystem aus Diesel- und Elektromotor, der mit Brennstoffzellen arbeitet. Nach Expertenangaben kann das neue Boot auch mit atomwaffenfähigen Mittelstreckenraketen ausgerüstet werden. Offiziell gibt es dafür keine Bestätigung.