Belgien erhielt das Mandat für Ruanda-Urundi und Großbritannien für das übrige Gebiet, Tanganjika. Nach Auflösung des Völkerbundes 1946 bestätigten die neu gegründeten Vereinten Nationen die Mandatsvergabe. 1961 wurde Tanganjika unabhängig, 1964 gründete es zusammen mit Sansibar den Staat Tansania. Burundi und Ruanda sind seit 1962 unabhängig.

Im Bild: Kavalleristen der Schutztruppe von Deutsch-Ostafrika auf Zebras im Jahre 1911

Bild: SZ-Photo 19. April 2014, 15:552014-04-19 15:55:29 © SZ.de/dpa/odg/gal/leja