Der Rhein:Unten am Fluss

Lesezeit: 9 min

1233 Kilometer von der Quelle bis in die Nordsee: Der Rhein im Oktober bei Lorchhausen. (Foto: Wolfgang Rattay/REUTERS)

Kapitäne kennen Hochwasser - und auch Niedrigwasser. Aber dass man über den Rhein spazieren kann, macht vielen Angst vor der Zukunft. Unterwegs auf Deutschlands wichtigstem Strom.

Von Gianna Niewel

Es ist noch Nacht, als er das Tau aufbindet, vom Poller wickelt, an Deck zieht. Wasser schwappt gegen den Bug. Nikolaus Hohenbild geht die paar Stufen zu seinem Steuerhaus. Setzt sich. Dann legt er einen Hebel um, und die MS Catharina legt ab. Im Rückspiegel werden die Lichter des Duisburger Hafens kleiner.

Zur SZ-Startseite

SZ Plus#Vermisst
:Wo bist du?

Manchmal verschwinden Menschen einfach. Auf dem Weg zur Arbeit, beim Einkaufen oder wenn sie etwas aus dem Auto holen. Acht Geschichten von Verschollenen und den Orten, wo sie zuletzt gesehen wurden.

Von Thorsten Schmitz

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: