Demos in Berlin:"Es gibt soviel blinden Hass auf der Welt. Warum?"

December 10 2017 Berlin Germany People stage a demonstration against U S President Donald Tru

"Juden, erinnert euch!": Am Sonntag in Berlin-Neukölln demonstrieren Menschen gegen die Jerusalem-Entscheidung von Donald Trump und verbrennen dabei auch eine selbstangefertigte Flagge Israels.

(Foto: imago/ZUMA Press)

Im Berlin des Jahres 2017 äußert sich Antisemitismus nicht nur auf Demos, sondern vor allem im Alltag. Eindrücke aus Neukölln, wo Juden schockierende Szenen erleben.

Von Thorsten Schmitz, Berlin

Die letzte Nacht hat Deborah Feldman kein Auge zugetan. Die New Yorker Bestsellerautorin lebt seit drei Jahren in Berlin, die Stadt ist ihre neue Heimat geworden. Aber es gibt Dinge, an die hat sie sich bis heute nicht gewöhnen können. An den Hass zum Beispiel. Vor dem Hass ist sie ja mal geflohen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
NETHERLANDS-ROTTERDAM-PLAYGROUND-CHILDREN
Staatsversagen in den Niederlanden
Die geraubten Kinder
Kurz Chat Teaserbilder
Österreich
"So weit wie wir bin ich echt noch nie gegangen"
Foot and ankle in a running shoe, X-ray Foot and ankle in a running shoe, coloured X-ray. *** Foot and ankle in a runnin
Sport
Auf schnellen Schuhen
Shot of an attractive young woman doing yoga alone on the beach at sunset; Richtig atmen
Gesundheit
"Wir sind eine Spezies, die verlernt hat, richtig zu atmen"
Herrsching,  Björn Vedder
Wohlstandsgesellschaft
"Wer reich ist, braucht den Staat und die Gemeinschaft immer weniger"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB