Demonstrationen - Münster:Tausende Schüler gehen für Frieden auf die Straße

Demonstrationen
Unter dem Motto "Ein Schritt Richtung Frieden" protestieren tausende Schülerinnen und Schüler auf dem Schlossplatz. Foto: Bernd Thissen/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Münster (dpa/lnw) - Tausende Schülerinnen und Schüler sind in Münster auf die Straße gegangen, um sich für Frieden einzusetzen. Die Jugendlichen trugen Schilder mit selbstgemalten Friedenstauben und "Peace"-Zeichen, wie ein dpa-Reporter am Donnerstag berichtete. Eine Polizeisprecherin schätzte, dass rund 3300 Teilnehmer vor Ort waren.

Der Protest "Ein Schritt Richtung Frieden" gegen den russischen Angriffskrieg in der Ukraine wurde von den Schülersprechern dreier Gymnasien in Münster geplant. Andere weiterführende Schulen schlossen sich an.

"Ich fand es großartig. Und wir haben das sehr gerne unterstützt, weil wir im Unterricht immer wieder merken, dass der Krieg die Schüler beschäftigt", sagte Tobias Franke, Schulleiter des Paulinum Gymnasiums in Münster, der selbst an dem Protest teilnahm. "Es gab viele Fragen dazu und die Kinder und Jugendlichen waren auch schon an anderen Formaten wie Sammelaktionen für die Ukraine beteiligt." Seine Schule habe bislang mehr als 20 ukrainische Schülerinnen und Schüler aufgenommen.

© dpa-infocom, dpa:220519-99-350928/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema