Demonstrationen in VenezuelaMilizen sollen für Tod von jungem Studenten verantwortlich sein

Die Gewalt in Venezuela eskaliert - bereits drei Menschen sind bei den Protesten gegen Präsident Maduro umgekommen. Über Caracas liegt eine Tränengaswolke. Die Bilder.

Die Polizei feuert Tränengas, die Demonstranten werfen Steine: Bei Massenprotesten gegen Präsident Nicolás Maduro in der venezuelanischen Haupstadt Caracas kommt es seit Tagen zu Ausschreitungen. Immer wieder gibt es dabei auch Tote, doch an diesem Tag steigt die Frequenz.

Bild: AFP 20. April 2017, 09:182017-04-20 09:18:59 © SZ.de/rtr/AFP/AP/dpa/lkr/jobr/ewid