bedeckt München 26°

Demonstrationen - Hannover:Demonstrationen in Hannover gegen Gewalt in Nahost

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hannover/Hildesheim (dpa) - Begleitet von einem massiven Polizeiaufgebot haben in Hannover am Samstag unterschiedliche Gruppen auf die militärische Eskalation im israelisch-palästinensischen Konflikt aufmerksam gemacht. An den Veranstaltungen in verschiedenen Stadtteilen nahmen laut Polizei bis zum Nachmittag insgesamt zunächst etwa rund 800 Personen teil. Ein Polizeisprecher beschrieb die Lage als ruhig. Am Abend sollte es eine abschließende Bilanz geben. In der Innenstadt war die Polizei mit starken Kräften präsent. Auch Wasserwerfer parkten in der Nähe der Veranstaltungsorte.

Viele Demonstranten verurteilten die Militäraktionen Israels im Gaza- Streifen und forderten eine Ende der "Unterdrückung des Palästinensischen Volkes". Am Hauptbahnhof gab es eine Kundgebung unter der Motto "Gegen jeden Antisemitismus - Solidarität mit Israel". Eine andere Demonstration wandte sich laut Polizei gegen die "Angriffe der Türkei auf Südkurdistan". In Hildesheim nahmen rund 130 Demonstranten an einer Versammlung mit dem Thema "Krieg in Israel" teil. Die Veranstaltung sei grundsätzlich friedlich und störungsfrei abgelaufen, so die Polizei.

© dpa-infocom, dpa:210515-99-609628/3

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB