bedeckt München 27°

Demonstrationen - Erfurt:Ostermärsche in Thüringen haben begonnen

Erfurt (dpa/th) - In Thüringen haben die traditionellen Ostermärsche der Friedensbewegung begonnen. In Erfurt versammelten sich zum Auftakt am Gründonnerstag zunächst etwa 50 Menschen auf dem Anger, der Fußgängerzone im Stadtzentrum. An Informationsständen lagen Flyer aus, auf denen die Initiatoren atomare Abrüstung und die Einstellung von Rüstungsexporten vor allem in Krisengebiete verlangen. Auch der Stopp von Forschungsvorhaben an Hochschulen für die Rüstungsindustrie gehört zu den Forderungen der Ostermarschierer. In Thüringen sind sie in diesem Jahr auch in Gera, Jena und Ohrdruf unterwegs, wo am Samstag Ostermärsche geplant sind.

Die Friedensbewegung in Deutschland hatte ihren Höhepunkt während des Kalten Krieges. In den 1980er Jahren war sie vor allem gegen das Wettrüsten von NATO und den osteuropäischen Staaten des Warschauer Paktes gerichtet. Einen Aufschwung erlebte sie nach der Jahrtausendwende während des Irak-Krieges. Danach gingen die Teilnehmerzahlen wieder zurück.