Zentralafrika:Denis Mukwege

Zentralafrika: Denis Mukwege kandidiert als Präsident der Demokratischen Republik Kongo.

Denis Mukwege kandidiert als Präsident der Demokratischen Republik Kongo.

(Foto: Moses Sawasawa/AP)

Als Chirurg hat er Tausende Frauen im Kongo vor dem Tod bewahrt, nun will er Präsident werden. Über einen Arzt, der vom OP in die Politik wechselt, um ein ganzes Land zu heilen. Ob das gut geht?

Von Arne Perras

Denis Mukwege war an jenem Abend nach langer Arbeit aus dem Operationssaal in sein Büro zurückgekehrt und ließ sich erschöpft auf einen Stuhl sinken. Dann sagte er: "Jemand muss diesen Wahnsinn doch mal stoppen." Der Gynäkologe sprach von der Gewalt gegen Frauen, wie sie Milizen im Ostkongo als Kriegswaffe gebrauchen. Jeden Tag operierte Chefarzt Mukwege Opfer sexualisierter Gewalt, mit Verletzungen, die jenseits des Beschreibbaren lagen. Und es hörte einfach nicht auf.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusZentralafrika
:Afrikas greise Autokraten fürchten um ihre Macht

Kamerun, die Republik Kongo und Äquatorialguinea waren bislang Biotope für Langzeitherrscher. Doch nach einer Serie von Putschen steigt auch dort die Nervosität. Wie geduldig sind die Generäle?

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: