Demokratieförderung:Projekte gegen Hass und Spaltung

Das Bundesfamilienministerium hat die Ausschreibung für das Förderprogramm "Demokratie leben" mit teilweise neuen Schwerpunkten gestartet. "Mit großer Sorge beobachten wir neue Phänomene wie zunehmenden Hass und Verschwörungstheorien im Netz", sagte Bundesfamilienministerin Lisa Paus (Grüne). Sie könnten den demokratischen Zusammenhalt gefährden. In der neuen Projektphase solle auf aktuelle demokratiefeindliche Entwicklungen reagiert werden. Das Programm "Demokratie leben" wurde in den vergangenen Jahren immer weiter aufgestockt. In diesem Jahr stehen den Angaben zufolge 160 Millionen Euro zur Verfügung. Künftig soll die Projektförderung reformiert werden.

Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB