bedeckt München 20°
vgwortpixel

Leserdiskussion:Ist der heutige Blick auf die DDR verzerrt?

DDR vor 70 Jahren gegründet

Am 9. Oktober wagten sich so viele Menschen wie niemals zuvor in der DDR auf die Straße, um für eine andere Politik zu demonstrieren - und gegen die Willkür des Staates.

(Foto: dpa)

Trotz der riskanten Massenproteste in der DDR zweifeln manche heute den Begriff Unrechtsstaat an. Das sei gefährlich, kommentiert SZ-Autorin Cerstin Gammelin. Stattdessen sollte die sozialistische Vergangenheit des Ostens aufgearbeitet werden.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.