bedeckt München -2°

Dänemark:Rückkehr der "Zombie-Nerze"

Coronavirus - Nerz-Massenkeulung in Dänemark

Mehr als 15 Millionen Nerze wurden in Dänemark getötet, weil sie von einer mutierten Form von Sars-CoV-2 befallen waren.

(Foto: Mads Claus Rasmussen/dpa)

Seit Wochen debattiert Dänemark über die Nerze - und ihre massenweise Tötung. Nun brechen die Tierkadaver aus ihrem Grab an die Oberfläche. Von der bislang größten Krise der sozialdemokratischen Regierung des Landes.

Von Kai Strittmatter, Kopenhagen

Die Welt redet über das Virus, Dänemark redet über den Nerz. Seit Wochen schon. Die Bilder von der Massentötung der mehr als 15 Millionen Zuchtnerze des Landes haben viele schockiert. Die Auslöschung eines ganzen Berufszweiges - wie sich herausstellte ohne Rechtsgrundlage - hat die sozialdemokratische Regierung des Landes in die bislang größte Krise ihrer Amtszeit gestürzt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Naturschutz
An die Waffen
Rollator, Corona, Seite Drei
Covid-19
Ich doch nicht
Maisach: Neubaugebiet / Gewerbegebiet West / Immobilien; WIR
Immobilien
Kostenrisiko Eigenheim
Zufriedenheit
Anleitung zum Glücklichsein
Schifferdecker NSU Podcast
NSU und rechter Terror
Deutsche Abgründe
Zur SZ-Startseite