bedeckt München 32°

Dänemark:"Historisch ehrgeizig"

Dänemark ist einen Schritt weiter auf dem Weg zu seinem Ziel einer Reduktion der CO₂-Emissionen um 70 Prozent. Mit breiter Mehrheit verabschiedete das dänische Parlament in der Nacht zum Montag einen Plan, der unter anderem den Bau zweier "Energieinseln" mit großen Windparks vorsieht, eine in der Nordsee und eine bei der Ostseeinsel Bornholm. Am Ende soll der Strombedarf sämtlicher dänischer Haushalte und Unternehmen durch Ökostrom gedeckt werden. Die Parteien einigten sich auch auf die Einführung einer CO₂-Steuer, die Details sollen aber erst im Herbst verhandelt werden. Die Zeitung Politiken rechnete zudem vor, dass die von den Parteien im Moment vereinbarten 3,4 Millionen Tonnen CO₂-Reduktion erst ein Sechstel der benötigten Menge ist. "Historisch ehrgeizig" sei die Vereinbarung, urteilt die Zeitung, "aber noch immer bei weitem nicht genug".

© SZ vom 23.06.2020 / ttt

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite