CSU Seehofer schwärmt von Trumps Arbeitstempo

Dennoch halte er nicht jede von Trumps Maßnahmen für richtig, sagt Bayerns Ministerpräsident. Trotzdem erntet er harsche Kritik.

Horst Seehofer: Bayerns Ministerpräsident zieht nach Lob für Trump deutliche Kritik auf sich.

(Foto: dpa)

SPD und Grüne haben den CSU-Vorsitzenden Horst Seehofer nach seinem Lob für US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Mit seinen lobenden Worten für Donald Trump macht Horst Seehofer die Demokratie verächtlich und seine Worte sind eine Bankrotterklärung für eine wertegeleitete Politik", erklärte die Grünen-Politikerin Claudia Roth. "Seine Aussagen sind schlicht eine Katastrophe."

SPD-Vize Thorsten Schäfer-Gümbel sagte dem Redaktionsnetzwerk Deutschland: "So wie Horst Seehofer die CSU heute aufstellt, weiß ich nicht, mit wem anders die CSU koalieren will als mit der AfD."

In der Bild am Sonntag hatte Seehofer die "Konsequenz" und die "Geschwindigkeit" gelobt, mit der Trump seine Wahlversprechen Punkt für Punkt umsetze. "In Deutschland würden wir da erst mal einen Arbeitskreis einsetzen, dann eine Prüfgruppe und dann noch eine Umsetzungsgruppe." Einschränkend fügte er hinzu, dies bedeute nicht, dass er jede Maßnahme Trumps für richtig halte.

Donald Trump Fünf Beispiele, wer von Trumps Einreiseverbot betroffen ist
Erlass des US-Präsidenten

Fünf Beispiele, wer von Trumps Einreiseverbot betroffen ist

Eine Professorin hängt in Dubai fest, Grünen-Politiker Nouripour befürchtet, nicht mehr in die USA reisen zu dürfen, und Fluggesellschaften fragen sich, was das Trump-Dekret für ihre Crews bedeutet.