bedeckt München 26°

Leserdiskussion:CSU: Reicht ein Maßnahmenkatalog für mehr Transparenz?

Coronavirus - Plenarsitzung im Landtag

Unter anderem muss dem neuen Beschluss zufolge, wer für ein öffentliches Amt kandidieren wolle, künftig eine "Integritätserklärung" unterschreiben.

(Foto: Sven Hoppe/dpa)

Nach der Maskenaffäre gerät nun auch CSU-Politiker Peter Gauweiler wegen horrender Nebeneinkünften in den Fokus. Der CSU-Vorstand hat nun einen Maßnahmenkatalog für mehr Transparenz beschlossen. Doch die Partei brauche mehr als eine Compliance-Kommission, kritisiert SZ-Autor Klaus Ott, sie brauche einen Sonderprüfer.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

© SZ.de/mkam
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB