Frankreich:Darf der Präsident jemandem "auf den Sack gehen"?

Lesezeit: 4 min

Frankreich: Emmanuel Macron wolle Ungeimpften "bis zum Ende auf die Nerven gehen", das sagte er in einem Zeitungsinterview. Das ist aber noch eine der harmloseren Übersetzungen.

Emmanuel Macron wolle Ungeimpften "bis zum Ende auf die Nerven gehen", das sagte er in einem Zeitungsinterview. Das ist aber noch eine der harmloseren Übersetzungen.

(Foto: Christian Hartmann/Reuters)

Frankreich debattiert einen ganzen Tag lang über die vulgäre Wortwahl von Emmanuel Macron. Die Frage, wie man die Zahl von mehr als 300 000 Infizierten pro Tag senkt, tritt dabei fast in den Hintergrund.

Von Nadia Pantel, Paris

Am Mittwochabend war immerhin eines sicher: Noch nie hatte man im französischen Fernsehen so oft das Wort "emmerder" gehört. Wer vorsichtig sein will, übersetzt "emmerder" mit "auf die Nerven gehen" oder "drangsalieren". Wer die Vulgarität des Wortes abbilden will, sollte lieber die Übersetzung "auf den Sack gehen" wählen. Der Wortstamm des Verbs kommt jedenfalls von "merde", also Scheiße.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Online nur zulässig, wenn die Bilder auch in Print verwendet werden!!!
Online-Sucht
"Kinder müssen lernen, Langeweile auszuhalten"
Mandy Mangler
Intimgesundheit
"Nennt eure Vulva so oft wie möglich beim Namen"
Expats Gesellschaft
Leben im Ausland
Für die Liebe ein Leben zurücklassen
Aubergine
Gesundheit
»Der Penis ist die Antenne des Herzens«
Unbekanntes Italien
Die bessere Seite des Lago Maggiore
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB