bedeckt München 32°

Corona-Pandemie:WHO lässt Sinopharm zu

Die Weltgesundheitsorganisation WHO lässt mit Sinopharm den ersten chinesischen Corona-Impfstoff zu, das teilte WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus am Freitag in Genf mit. Damit können UN-Organisationen das Mittel kaufen und verteilen. China hat dem internationalen UN-Impfprogramm Covax, auf das sich viele ärmere Länder verlassen, im Februar zehn Millionen Dosen versprochen. Laut unabhängigem Beraterstab SAGE beträgt die Wirksamkeit 79 Prozent. Ein weiterer chinesischer Impfstoff, vom Hersteller Sinovac, wird von der WHO noch geprüft, ebenso das russische Sputnik V und das Mittel des US-Konzerns Novavax.

© SZ vom 08.05.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB