Corona-Pandemie:Geimpfte dürfen in die USA

Vom 8. November an können Ausländer wieder in die USA einreisen, wenn sie vollständig gegen das Coronavirus geimpft sind. Akzeptiert würden Impfstoffe, die von der US-Arzneimittelbehörde FDA oder der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zugelassen wurden, teilte das Weiße Haus am Montag in Washington mit - also Biontech/Pfizer, Astrazeneca, Moderna, Johnson&Johnson, Sinopharm und Sinovac. Reisende müssten ihren Impfstatus der jeweiligen Airline nachweisen, auch eine Kombination zweier Impfstoffe werde akzeptiert. Zusätzlich wird ein maximal drei Tage alter negativer Corona-Test verlangt. Menschen aus zahlreichen Ländern, darunter aus der EU und Großbritannien konnten mehr als anderthalb Jahre nicht in die USA reisen. Deutschland erlaubt Amerikanern die Einreise seit 20. Juni.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB