bedeckt München 17°
vgwortpixel

Leserdiskussion:Corona-Krise: Was halten Sie von einer einmaligen Vermögensabgabe?

SPD-Chefin Esken

"Wir werden eine faire Lastenverteilung brauchen - und die kann für die SPD nur so aussehen, dass sich die starken Schultern in Deutschland auch stark beteiligen", sagt Esken.

(Foto: dpa)

SPD-Chefin Saskia Esken kann sich wegen der finanziellen Belastungen der Corona-Krise eine einmalige Vermögensabgabe für besonders wohlhabende Bürger vorstellen.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

© SZ.de/frdu

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite