Bundestagsdebatte zum Nachlesen:"Schwarz und Weiß, Gut und Böse"

Bundestag debate on COVID-19 vaccinations in Berlin

Gesundheitsminister Karl Lauterbach während der Debatte im Bundestag.

(Foto: REUTERS)
  • Fast vier Stunden haben die Bundestagsabgeordneten in einer sogenannten Orientierungsdebatte am Mittwoch die Frage diskutiert, ob in Deutschland eine allgemeine Corona-Impfpflicht eingeführt werden soll.
  • Quer durch die Fraktionen werben Abgeordnete dafür eine solche Pflicht, teils mit Altersgrenze, andere sprechen sich dagegen aus.
  • Die Union fordert weiter von der Regierung, einen eigenen Gesetzentwurf vorzulegen.
  • Im Berliner Regierungsviertel demonstrieren mehr als 1000 Menschen, es bleibt weitgehend friedlich. 1600 Polizisten sind im Einsatz.

Von Werner Bartens, Ramona Dinauer, Katharina Riehl, Jens Schneider und Kassian Stroh

Der Bundestag debattiert über eine Impfpflicht, vor der Tür wird dagegen protestiert. Alle Entwicklungen im Liveblog:

Live Ticker
Zur SZ-Startseite

SZ PlusCorona
:Was bedeutet Long Covid für Kinder?

Omikron zieht durch die Schulen. Wie gefährdet sind Kinder und Jugendliche, nach einer Infektion langfristige Schäden davonzutragen? Und wie kann man diese dann behandeln? Ein Gespräch mit der Infektiologin Uta Behrends.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB