Corona-Hilfsfonds:Weitere EU-Aufbauhilfe bewilligt

Auch Kroatien, Litauen, Zypern und Slowenien erhalten Geld aus dem Corona-Hilfsfonds der Europäischen Union. Mit der Entscheidung der EU-Finanzminister vom Montag wurden die Anträge von 16 Ländern auf Aufbauhilfen bewilligt, darunter Deutschland. Die EU will mit insgesamt 800 Milliarden Euro in Form von Zuschüssen und günstigen Krediten die wirtschaftliche Erholung fördern. Ungarns Antrag wurde noch nicht bewilligt, aber das Land könnte eine Fristverlängerung erhalten, um sein Konzept zu überarbeiten. Die EU-Kommission fordert von dem Land Garantien und Vorkehrungen gegen eine missbräuchliche Verwendung der Mittel.

© SZ vom 27.07.2021 / dpa, Reuters
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB