bedeckt München

Polittalk aus der Hauptstadt:Spaltet Corona die Gesellschaft?

Wie kann sich die Demokratie in Zeiten von Corona bewähren? Darüber diskutieren Jens Spahn und Robert Habeck im "Polittalk aus der Hauptstadt" - sehen Sie die Veranstaltung im Livestream.

Die Corona-Pandemie stellt die demokratische Gesellschaft auf die Probe. Grundrechte werden massiv eingeschränkt, Millionen Beschäftigte sind in Kurzarbeit. Die Wirtschaft ist angeschlagen und das Gesundheitssystem am Anschlag. Die Menschen in Deutschland debattieren darüber, welches die geeigneten und verhältnismäßigen Mittel sind, um das Virus einzudämmen. Ein harter Lockdown oder eher behutsame Einschränkungen? Darüber gehen die Meinungen weit auseinander - und der Ton wird immer rauer.

Aktuelles zum Coronavirus - zweimal täglich per Mail oder Push-Nachricht

Alle Meldungen zur aktuellen Lage in Deutschland und weltweit sowie die wichtigsten Nachrichten des Tages - zweimal täglich mit SZ Espresso. Unser Newsletter bringt Sie morgens und abends auf den neuesten Stand. Kostenlose Anmeldung: sz.de/espresso. In unserer Nachrichten-App (hier herunterladen) können Sie den Espresso oder Eilmeldungen auch als Push-Nachricht abonnieren.

In dieser Situation müssen Politikerinnen und Politiker ihre Beschlüsse besonders transparent und gut begründen. Vor allem dann, wenn nicht das Parlament die Entscheidungen trifft, sondern in erster Linie die Bundes- und Landesregierungen.

Wie kann sich Demokratie gerade jetzt bewähren? Wie kann in dieser Krise der Zusammenhalt gestärkt und eine Spaltung der Gesellschaft verhindert werden? Im zweiten "Polittalk aus der Hauptstadt" diskutieren Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) und Robert Habeck (Grüne).

Isabell Lorey Demokratie Präsens

Sind politische Entscheidungen transparent genug? Die Glaskuppel des Reichstagsgebäudes in Berlin.

(Foto: dpa)

"Der Polittalk aus der Hauptstadt" ist eine Kooperation von Inforadio und der Süddeutschen Zeitung mit Unterstützung der Bertelsmann Stiftung.

Die Diskussion können sie hier im Livestream verfolgen. Außerdem zeichnet Inforadio die Veranstaltung auf und strahlt sie am 14.12.2020 um 19.04 Uhr aus.

© SZ.de/ghe
Zur SZ-Startseite

Coronavirus in Deutschland
:Lauterbach: Britische Corona-Mutation wäre momentan "Katastrophe" für Deutschland

Sie werde sich zwar auch hierzulande ausbreiten, sagt der SPD-Politiker - aber hoffentlich noch nicht aktuell während der zweiten Welle. Die Berliner Charité stellt auf Notfallbetrieb um. Das RKI meldet 16 643 Neuinfektionen und 226 neue Todesfälle.

Lesen Sie mehr zum Thema