bedeckt München 22°

Corona-Krise:Eine neue Art der Nähe

Coronavirus - Shopping in Berlin

Der Alexanderplatz im März 2020.

(Foto: dpa)

Gemeinsame Risikoerfahrung kann Solidarität und Fortschrittswillen mobilisieren, das zeigt ein Blick in die Vergangenheit.

Ein Gastbeitrag von Steffen Mau

Ob die Corona-Krise uns zusammenrücken lässt oder Egoismen schürt, können wir nicht sicher wissen. Neue Nachbarschaftsnetze und freie Angebote im Netz sprechen für das eine, Hamsterkäufe, nationale Alleingänge und die europäische Abschottung eher für das andere. Und doch schlummert in der Krise ein verändertes Verhältnis zueinander.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
vereinbarteS Honorar: 71,50 Euro (Print plus 1 Jahr Online)
Extraterrestrische Intelligenz
Seid ihr da draußen?
Corona Simulation Teaser Storytelling grau
Coronavirus
Der lange Weg durch die Pandemie
Offshore-Windpark vor Rügen
Grüne Finanzprodukte
Sparen mit gutem Gewissen
hochzeit
Beziehung
"Man nennt das Liebe, aber ich war süchtig"
Visitors enjoy Siesta Key Beach as the sun sets over the Gulf of Mexico,
Florida vor der US-Wahl
Circus Maximus
Zur SZ-Startseite