Pandemie:Ist das Land noch in einer Notlage oder nicht?

Landesparteitag  der CDU Nordrhein-Westfalen

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn befürwortet das Ende der "epidemischen Lage nationaler Tragweite" weiterhin - trotz steigender Inzidenzen.

(Foto: Bernd Thissen/dpa)

Am 25. November entscheidet der Bundestag, ob der Ausnahmezustand in Deutschland für beendet erklärt wird. Was das für die Bürger bedeutet - und warum viele Corona-Maßnahmen trotzdem bleiben dürften.

Von Angelika Slavik, Berlin

Die Frage nach dem Befinden ist ja oft nicht mehr als eine Höflichkeitsfloskel, aber für Deutschland eine Antwort zu geben, scheint in diesen Tagen ziemlich kompliziert zu sein. Ist das Land noch in einer Notsituation oder nicht? Seit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) Anfang der vergangenen Woche wissen ließ, aus seiner Sicht könne man die "epidemische Lage nationaler Tragweite" alsbald für beendet erklären, reißt die Diskussion darüber nicht ab. Besondere Schärfe bekommt die Debatte, weil seit Spahns erster Äußerung in diese Richtung die Inzidenzwerte plötzlich wieder rasant gestiegen sind: Am Montag meldete das Robert-Koch-Institut (RKI) eine Inzidenz von 110,1 - eine Woche zuvor lag dieser Wert, der die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen angibt, noch bei 74,4.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
YALOM S CURE, (aka IRVIN YALOM, LA THERAPIE DU BONHEUR), Irvin Yalom, 2014. First Run Features / courtesy Everett Collec
Irvin D. Yalom
"Die Frage ist, ob es glückliche Menschen gibt"
Girl lying in hammock in garden wearing VR glasses model released Symbolfoto property released PUBLI
Erziehung
"Moderne Eltern haben das Elternsein verlernt"
Alpen: Fernblick über das Balderschwanger Tal
Corona-Pandemie
Warum der Alpenraum ein Impfproblem hat
Börse
Die sieben teuersten Anlegerfehler
Formel 1 - GP Spanien - Dietrich Mateschitz
Unternehmer Dietrich Mateschitz
Milliardär, Medienmogul, nicht verfügbar
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB